Chris Messina, ehemaliger Entwickler bei Flock und SpreadFirefox.com, hat einen ausführlichen und tiefgehenden Videomonolog seiner Gedanken und Sichtweisen zur Zukunft von Mozilla in einem absehbaren Netz der Rich Internet Applications vor dem Hintergrund des Entschlusses der Mozilla Foundation die Entwicklung des XULRunners einzustellen. Gut durchdachte und konkrete Einsichten!

Ein Zitat zum Beitrag vom Songbird Blog bringt es zum Kern:

The open source, open standards Open Web is being ensnared by predatory vendors of a proprietary source, proprietary standards Rich Web, more aptly named the Closed Web or more specifically the Microsoft Web or the Adobe Web.

 

Kaum je zuvor war die Chance auf ein unabhängig von proprietären Technologien navigier- und konsumierbares Netz (gewissermaßen ausgenommen Flash für In-Browser Audio- und Videowiedergabe) größer als momentan.
Doch die Ankündigungen von Suns Java FX, Microsofts Silverlight und Adobes Apollo geben Anlass zur Sorge vor einem finanziell und technologisch mächtigen, proprietären Gegenschlag.